nicht vorhanden - Zufall?

Bilder wachsen aus Bildern. Aus einem Umstand. Einem Zweifel. Denn am Anfang dieser Arbeit stehen die Fragen: was ist schön und was ist hässlich? Hat Schönheit nicht irgendwas zu verbergen? Gibt sie sich nicht mutlos und feige? Aus scheinbar zufälligen Sammlungen zeitgenössischer on- und offline-Kataloge erwachsen Figurenstämme. Entblättert, drapiert und ungecasted. Das Funktionieren des Körpers wird zu seiner eigenen Regel. Doch: wer stellt denn überhaupt die Regeln auf? - Darf ich das? Köpfe Austauschen? Beine anstelle von Armen setzen. Hälse ignorieren? Ich schaue Grey´s Anatomy. Und beantworte: Ja, ich darf.

Skizzenbücher, lose Blättersammlung.
Digitale Ausarbeitung: 245x283mm, 156 Seiten
Theorieheft: 210x297mm, 84 Seiten.
-
Es ist nicht der Zufall, der das Aussehen der Figur bestimmt. Es ist ihre Verantwortung.
Hässlich ist nur das, was wir nicht akzeptieren.
-